NGC7822 – in HOO und Bicolor

NGC7822 – 4 kurze Sommernächte mit insgesamt 8 Stunden stecken in diesem Bild plus 20 Minuten RGB Sterne.

NGC 7822 ist ein Emissionsnebel, eine Geburtsstätte vieler Sterne im Sternbild Kepheus. Der Emissionsnebel selbst wird auch als Sharpless 171, und der Sternhaufen als Berkeley 59 bezeichnet. Man geht davon aus, dass dieses Gebiet 800–1000 pc entfernt ist.

Die jüngeren Sterne des Sternhaufens sind wenige Millionen Jahre alt und einige Sterne gehören zu den heißesten im Umkreis von 1kpc der Sonne, insbesondere BD+66 1673, ein eclipsing binary system, das aus einem Klasse O5V Stern mit einer Oberflächentemperatur von 45.000 Kelvin und einer ~100.000 Luminosität der Sonne besteht. Dieser Stern ist die primäre Quelle, die den Nebel zum Erstrahlen bringt, und er formt die den Säulen der Schöpfung ähnlichen elephant trunks.

Entdeckt wurde das Objekt am 16. November 1829 von John Herschel

Equipment: Skywatcher EQ8-R // MGEN 3 Autoguiding // Celestron RASA 11″ Astrograph // ZWO ASI2600MC Pro // Baader Klarglasfilter und IDAS NBZ

Weiterlesen „NGC7822 – in HOO und Bicolor“

LDN 1100

Ein relativ unbekannter Dunkelnebel. Habe gestern Nacht einfach mal 2 Stunden draufgehalten, dann kamen Wolken. Als Nebenprodukt find ich das Bild gar nicht schlecht, Allerdings darf man nach 2 Stunden kein rauschfreies Bild erwarten.

Equipment: Skywatcher EQ8-R // MGEN 3 Autoguiding // Celestron RASA 11″ Astrograph // ZWO ASI2600MC Pro // Baader Klarglasfilter

VHS Kurse Astrofotografie in Regensburg und Schwandorf

Ich freue mich auch in diesem Semester einen Kurs bei der VHS Regensburg und erstmals auch in Schwandorf geben zu dürfen. Der letzte war relativ schnell ausgebucht, also ranhalten!
Der Kurs richtet sich an alle Interessierten in der Astrofotografie und ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Es finden zwei Abende Präsenzunterricht und eine Exkursion statt, bei der das gelernte umgesetzt werden kann. Die Exkursion hat ein festes Datum, wird aber je nach Wetter flexibel gestaltet, damit sie auch wirklich für jeden stattfinden kann.

Regensburg: 29.08. / 31.08. / 02.09.
Schwandorf: 17.10. / 19.10. / 21.10.
Regensburg 2023: 13.02.2023 / 15.02.2023 / 17.02.2023

Bei Fragen einfach eine eMail schreiben oder das Kontaktformular benutzen.
Hier gehts zur Kursausschreibung.

Denen die keinen Platz mehr bekommen haben oder lieber einen Intensivkurs alleine (zu Zweit) haben möchten, möchte ich meine Einzelcoachings ans Herz legen.

Sonne vom 11.06.2022

Wir haben im Juni/Juli die sogenannten „weißen Nächte“. Sprich es wird nicht so wirklich oder nur für kurze Zeit dunkel. Und da mir die Sonne gerade ganz gut gefällt zeige ich noch ein paar Bilder. Zur Info, noch achte ich nicht wo genau Norden/Süden ist. Ich gelobe bei den nächsten Aufnahmen Besserung 🙂

Equipment: Skywatcher AZ-GTI // LUNT LS60HaPT // Touptek 178MM (BIld 1) // ZWO ASI290MM (Bild 2)

Hier kommt die Sonne

Habe mir ein gebrauchtes Lunt Solarsystems LS60HaPT Teleskop ausgesucht und sammle nun die ersten Erfahrungen. Zu sehen ist ein Panorama aus 2 Bildern (obere und untere Hälfte). Unser nächster Stern die Sonne vom 03.06.2022 -14 Uhr

Equipment: Skywatcher AZ-GTI // LUNT LS60HaPT // ZWO ASI290MM

NGC 6888 – Der Mondsichelnebel

Der CrescentNebula, im Deutschen Mondsichelnebel, wurde am 15. Dezember 1792 von William Herschel entdeckt. Es handelt sich dabei um einen Emissionsnebel mit den Ausmaßen von etwa 25 x 16 Lichtjahren, der sich in einer Entfernung von rund 4500 Lichtjahren befindet.
Ich habe ihn schon öfters versucht, aber so richtig gut wollten mir die Oiii Anteile nicht im Bild erscheinen. Nun bin ich zufrieden. Halpha (der Rotanteil) könnte aber durchaus noch ein paar Stunden vertragen. Auf „Weiterlesen“ drücken um die sternlose Version zu sehen. Dieses Bild entstand innerhalb drei Nächten. Die ersten Aufnahmen sind von Juni 2021 (Halpha und Oiii). Vor zwei Wochen wurde dann noch eine Nacht HAlpha und Oiii drangehängt. Weitere 90 Minuten für die RGB Aufnahmen der Sternfarben.

Equipment: Skywatcher EQ8-R // MGEN 3 Autoguiding // Celestron RASA 11″ Astrograph // ZWO ASI2600MC Pro // Baader Klarglasfilter und IDAS NBZ
Weiterlesen „NGC 6888 – Der Mondsichelnebel“

Lynds Catalog of Dark Nebulae – LDN673

Die Aufnahme entstand innerhalb 88 Minuten im November 2021. Ich glaube, ich habe sie einfach übersehen, da in dieser Nacht mehrere Objekte (bei 86% Mond) entstanden sind und diese alle unbrauchbar waren.
LDN 637 ist ein stark segmentierter Molekülwolkenkomplex im Sternbild Aquila, mitten im sogenannten »Aquila Rift«, einem dunklen Bereich der Sommermilchstraße, der voller Dunkelwolken ist. Die dichten Wolken sind rund 300 bis 600 Lichtjahre von uns entfernt und über 7 Lichtjahre verteilt. An zwei Stellen reflektieren die Staubwolken das Licht naher Sterne. Dies ist zum einen GN 19.18.0 und zum anderen V1352, ein variabler T-Tauri-Stern. Diese Objekte sind Anzeichen für gerade aktive Sternentstehung. Sie sind mit kompakten Emissionsnebeln (Herbig-Haro-Objekte) assoziiert.

Equipment: Skywatcher EQ8-R // MGEN 3 Autoguiding // Celestron RASA 11″ Astrograph // ZWO ASI2600MC Pro

Halbmond am 09.05.2022

Heute stand der Halbmond (59%) auf dem Plan. Ich wollte ein Panorama mit der ASI178MC Kamera testen, was nach dem zweiten Anlauf dann letzendlich auch gelang. Insgesamt besteht dieses Bild aus 18 Panelen die zu einem Mosaik zusammengefügt wurden.
Spannend natürlich auch das hochaufgelöste Bild, welches ihr hier sehen könnt KLICK MICH
Mit Klick auf Weiterlesen seht ihr ein paar Highlights

Equipment: Skywatcher EQ8-R // Celestron EdgeHD 8″ // ZWO ASI178 MC // Baader IR UV Cut Filter
Weiterlesen „Halbmond am 09.05.2022“